Archivierter Artikel vom 29.10.2019, 10:14 Uhr
Winzenheim

Grenzenlos zu Gast in Winzenheim – Konzert zum 200-jährigen Jubiläum der St. Peter-Kirche

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der katholischen Kirche in Winzenheim wurde der ursprünglich aus Winzenheim stammende Gospelchor Grenzenlos zu einem besonderen Konzert in die St. Peter Kirche eingeladen.

Foto: Gospelchor Grenzenlos

Nicht nur für die Zuhörer zeigte sich das Konzert als beeindruckend und mitreißend, sondern auch die Sänger waren begeistert, wie herzlich sie in der voll besetzten Kirche empfangen wurden. Es bedurfte nur eines kleinen Aufrufs durch Chorleiter Hans-Jörg Fiehl, um das Winzenheimer Publikum zum tatkräftigen Mitmachen und Mitklatschen zu ermuntern.

Grenzenlos zeigte sein breites Repertoire an langsamen, emotionalen Songs genauso wie an rockig peppigen Liedern. Neben dem schwungvollen „Take me to the water“ boten die Sänger das vielseitige „We will sing“, das mit afrikanischen Klängen überraschte, während „I am here“ zu Ruhe und Besinnlichkeit einlud.

Nachdem „Lift the saviour up“ mächtig Schwung in die St. Peter Kirche gebracht hatte, erklärte der Chorleiter, nun sei der Zeitpunkt zum Aufstehen und Mitmachen gekommen. Nochmal zeigte sich die Verbundenheit der Winzenheimer Gäste zum Chor, denn es dauerte nur wenige Augenblicke, bis alle Zuhörer standen und sich kraftvoll am Klatschen beteiligten. Bei „Come on and praise“ sang das Publikum sogar bei dem Refrain mit und es verwunderte bei dem tollen Einsatz nicht, dass die Stimmen der Gäste auch ohne Chorunterstützung die Kirche mit vollem Klangvolumen erfüllten.

Zu Hause fühlte sich die Winzenheimerin Anne Glaum, die mit „Immanuel“ das Publikum begeisterte. Annes einzigartige Stimme brachte wieder eigene Interpretationen und besondere Momente in das Konzert mit Musik, die unter die Haut geht. Im Duett mit Hans-Jörg Fiehl sorgte sie mit „Joy of my Salvation“ für Vergnügen und viel Spaß unter den Zuhörern. Das stimmgewaltige Duo lebte auf der Bühne die Freude, die das Lied inhaltlich ausdrückt, und gab diese ans Publikum weiter.

Die Gäste begleiteten den Solisten Hans-Jörg Fiehl auch bei „Lord hold me“ in die Gefühlswelt der Gospelmusik, ebenso die Solistin Melanie Dengler bei ihrem wunderschön gesungenen „Halleluja to the mighty king“.

Zusammen mit Karl-Heinz Förster bot das Solistenquartett eine Gänsehaut-Version von „Halleluja“. Still und ergriffen folgten die Zuhörer dem Song, der sehr gefühlvoll und außergewöhnlich vorgetragen wurde.

Nach einigen flotten Liedern wurde es dann zum Abschluss noch einmal besinnlich. Die Grenzenlosen verabschiedeten sich mit einem emotionalen „Der Herr segne euch“ von dem begeisterten Publikum. Mit großem Applaus bedankte sich die Gemeinde, dass Grenzenlos der Einladung gefolgt war und die Jubiläums-Feierlichkeiten mit einem derartigen Konzert bereichert hatte. Als Dankeschön gab es einen von der Gemeinde organisierten Umtrunk für alle Anwesenden und damit die Gelegenheit, den überaus schönen Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Zum Erfolg des Konzerts trugen auch die Musiker Matthias Glaum (Piano), Bruno Bauss (Bass) und Frank Hasslinger (Schlagzeug) bei, wobei Frank Hasslinger zusätzlich die technische Organisation übernommen hatte.