Archivierter Artikel vom 18.02.2022, 15:33 Uhr
Volxheim

Generationswechsel im Taekwondo Club

Übergabe des Vorsitzes bei der Mitgliederversammlung an Mike Adam.

Der neue Vorstand des Takwondo Clubs Volxheim mit (von links) Steffi Angermann, Eric Huber, Mike Adam (Vorsitzender), Oliver Lufft und Chris Mannert (auf dem Bild fehlt Jennifer Augustin).
Der neue Vorstand des Takwondo Clubs Volxheim mit (von links) Steffi Angermann, Eric Huber, Mike Adam (Vorsitzender), Oliver Lufft und Chris Mannert (auf dem Bild fehlt Jennifer Augustin).
Foto: Taekwondo Club Volxheim

Nach zahlreichen coronabedingten Verlegungen hatte es der Taekwondo Club Volxheim endlich geschafft seine Mitgliederversammlung abzuhalten. Das Résumé der vergangenen Jahre fiel gemischt aus. Ludwig Adam als Begründer des Clubs würde gerne noch aktiv die Athlen trainieren, schafft es jedoch gesundheitlich nicht mehr. Wird aber den Verein weiterhin mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung unterstützen. Pandemiebedingt sind leider sehr viele Trainingseinheiten ausgefallen, was sich auch im Leistungsstand der Mitglieder zeigt, so Eric Huber, der die Leitung des Trainingsbetriebes von Ludwig Adam übernommen hat. Es fehle an Konstanz. Mit einem vom Taekwondo Club entwickelten Hygienekonzept, das für alle ortsansässigen Vereine umgesetzt wurde, konnte man trotz Corona in den erlaubten Zeiten trainieren. Auch Online-Angebote der Dachverbände wurde von den Mitglieder genutzt.

Übergabe der Auszeichnung zum Ehrenvorsitzenden an Ludwig Adam von seinem Sohn Mike Adam.
Übergabe der Auszeichnung zum Ehrenvorsitzenden an Ludwig Adam von seinem Sohn Mike Adam.
Foto: Taekwondo Club Volxheim

Allerdings gab es auch Kritik an den Dachverbänden, was den Informationsfluss in der Pandemielage oder Unterstützung bei Aufrechterhalten des Trainingsbetriebes betraf. Sehr positiv zu verzeichnen ist der Zuwachs an neuen Mitglieder. Seit einigen Monaten bereichert Nachwuchs von sechs bis 50 Jahren das Training in der Volxheimer Kultur- und Sporthalle. Und der Trend setzt sich 2022 weiter fort. Wichtig war deshalb auch eine Erneuerung im Vorstand des Vereins. Der verdiente Vorsitzende Ludwig Adam übergab den Vorsitz einen seine Sohn Mike Adam. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Eric Huber gewählt. Schatzmeisterin wurde Jennifer Augustin, Aktivensprecherin Steffi Angermann, Aktivensprecher Oliver Lufft und Schriftführer Christian Mannert.

Alle Anwesenden machten sich auch direkt an die Zielsetzung für den Verein. Ganz oben steht die Intensivierung des Trainingsbetriebes in Qualität und Konstanz um in Zukunft wieder erfolgreiche Gürtelprüfungen zu absolvieren und komplette Athleten heranzubilden. Auch das Gewinnen von neuen Mitglieder habe hohe Priorität. Ein Ausbau des Angebotes soll ebenfalls stattfinden, wie zum Beispiel Selbstverteidigung für Mädchen und ein Wiederaufleben des Taerobics. Mike Adam möchte zudem den Kontakt zu anderen Vereinen aufbauen um neue Impulse zu setzen. Die Öffentlichkeitsarbeit muss ebenfalls verbessert und eine Präsenz in den sozialen Netzwerken soll in Angriff genommen werden.

Zum Ende der Versammlung fand der eigentlich wichtigste Punkt statt. Die Ernennung von Ludwig Adam zum Ehrenvorsitzenden des Taekwondo Clubs Volxheim. Christian Mannert betonte mit seiner seiner Änderung der Vereinssatzung, dass es Taekwondo in unserer Region überhaupt nicht geben würde, wenn Ludwig Adam über Jahrzehnte nicht so viel Arbeit und vor allem Herzblut in diesen Sport investiert hätte. Vor fast 40 Jahren noch als exotisch beäugt und heute ein Standbein in der körperlichen und geistigen Entwicklung von Menschen allen Alters ist der Taekwondo Club Volxheim ein fester Bestandteil des Vereinslebens. Auch die beachtliche Anzahl an Dan-Trägern, die Ludwig herangebildet hat, all dies wäre ohne ihn nicht möglich gewesen. Symbolisch für den Ehrenvorsitz wurde Ludwig Adam von seinem Sohn Mike Adam die Auszeichnung übergeben. Beide bedankten sich für die geleistete Arbeit und wünschten dem neuen Vorstand und dem Verein alles Gute für die zukünftige Zusammenarbeit.