Archivierter Artikel vom 23.10.2018, 13:54 Uhr
Neu-Bamberg

Gemeindeentwicklung jahrzehntelang erfolgreich mitgestaltet

Einladung des SPD-Ortsvereins zum 60-jährigen Bestehen.

Die Verantwortlichen der Neu-Bamberger SPD (von links) Marc Ullrich, Silke Heidemann, Konny König, Helmut Schell, Klaus Scherer und Werner Eisenberger bei der Überreichung des Geldes der Maifeier, das man jedes Jahr an die Gemeinde spendet.
Die Verantwortlichen der Neu-Bamberger SPD (von links) Marc Ullrich, Silke Heidemann, Konny König, Helmut Schell, Klaus Scherer und Werner Eisenberger bei der Überreichung des Geldes der Maifeier, das man jedes Jahr an die Gemeinde spendet.
Foto: SPD Neu-Bamberg

Aus Anlass seines 60-jährigen Bestehens lädt der SPD-Ortsverein Neu-Bamberg/Tiefenthal am Sonntag, 4. November, um 11 Uhr in die Neu-Bamberger Raugrafenhalle ein. Mit Gästen aus Parteien, Vertreter kommunaler Institutionen und Verbände, Vereine und Bürger der Rheinhessengemeinde soll das über sechs Jahrzehnte währende Wirken der Sozialdemokraten gebührend gefeiert werden.

Den Anfang der erfolgreichen Geschichte setzte die Gründungsversammlung in einem Neu-Bamberger Wohnzimmer an einem Neujahrstag. Sieben Männer beschlossen am 1. Januar 1958 die Gründung einer SPD-Ortsgruppe Neu-Bamberg und legten somit den Grundstein für die Arbeit der Sozialdemokraten in der Ortsgemeinde. Bereits sechs Jahre später zog mit Philipp Jung der erste SPD-Mann in die Amtsstube des Neu-Bamberger Ortsbürgermeisters ein. In den folgenden Jahrzehnten etablierte sich die SPD als gestaltende Kraft, die die Entwicklung der Ortsgemeinde wesentlich mitprägte und vorantrieb. Drei Ortsbürgermeister und eine Ortsbürgermeisterin, die insgesamt 43 Jahre die Geschicke des Dorfes lenkten, kamen seither aus den Reihen des Ortsvereins. Zuletzt unterstützte die SPD mit Marc Ullrich einen parteilosen Kandidaten für dieses Amt.

Mit seinem kommunalpolitischen Handeln und seinen breit gestreuten Aktivitäten setzt sich der Ortsverein seit vielen Jahren erfolgreich dafür ein, die Attraktivität der Gemeinde im Herzen der Rheinhessischen Schweiz als Wohnort weiter zu steigern, die Dorfgemeinschaft zu stärken und die kommunalen Einrichtungen fit für die Zukunft zu machen.

Zu der Feierstunde werden neben zahlreichen Gästen aus der Kommunalpolitik auch Norbert Neuser MdEP, sowie der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Alexander Schweitzer und der SPD-Kreisvorsitzende Dr. Dennis Alt MdL, erwartet. kko