Archivierter Artikel vom 11.06.2019, 13:18 Uhr
Bockenau

Freiwillige Feuerwehr Bockenau feierte Sommerfest

Stützpunktfeuerwehr in Bockenau begrüßt drei neue aktive Mitglieder und freut sich auf das neue HLF 10.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim

Die Bockenauer Feuerwehr lud zu ihrem Sommerfest ans Feuerwehrhaus ein. Die örtliche Wehr um ihren Wehrführer Michael Lipps und seine beiden Stellvertreter Mario Becker und Stefan Röder strahlte mit der Sonne um die Wette. Der Biergarten lud zum Frühschoppen ein und zum Mittagessen servierten die Wehrleute und die Helfer des Feuerwehrfördervereins, mit dem das Sommerfest organisiert wurde, allerlei Leckeres.

Zum offiziellen Teil nach dem Mittagessen begrüßte Sebastian Gaul in seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins die Gäste, darunter auch Bürgermeister Markus Lüttger, Wehrleiter Christian Vollmer und MdL Markus Stein aus Winterbach. Einen besonderen Dank richtete Lipps an die Baggewackeler, die wie jedes Jahr den Bierstand betreuten und die Bedienung der Gäste übernahmen. Die Baggewackeler bedankten sich damit für die Unterstützung der Feuerwehr bei der Ausrichtung der Fastnacht.

Bürgermeister Markus Lüttger überbrachte zum Sommerfest den Dank der Verbandsgemeinde Rüdesheim an die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte und blickte in die nahe Zukunft der Bockenauer Wehr. Denn am Standort der Stützpunktfeuerwehr soll bis Ende 2020 das mittlerweile 25 Jahre alte Haupteinsatzfahrzeug LF 8/6 durch ein modernes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 ersetzt werden. Dieses Fahrzeug gehört neben anderen neuen Fahrzeugen mit vier gleichartigen Fahrzeugen für die fünf Stützpunkte in der VG Rüdesheim und einem mittleren Löschfahrzeug für die Ortswehr Hargesheim-Roxheim zum Fahrzeugkonzept der VG-Feuerwehr bis zum Jahr 2024. Lüttger freute sich besonders, dass er mit Merlin Hermann, Thomas Kunz und Timo Zimmer drei neue Feuerwehrkameraden für den Dienst in der aktiven Wehr per Handschlag verpflichten durfte.

Die Beförderungsurkunde zur Feuerwehrfrau erhielt Denise Kuche. Sie hatte zuvor gemeinsam mit Jonas Templin und Kevin Zuck, die zu Feuerwehrmännern befördert wurden, ihre Feuerwehrgrundausbildung erfolgreich absolviert. In den Rang eines Oberfeuerwehrmanns wurde Robert Kuttler berufen und der stellvertretende Wehrführer Stefan Röder erhielt nach dem Besuch des Zugführer-Lehrgangs an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz die Beförderungsurkunde zum Oberbrandmeister.

Nach dem offiziellen Teil öffnete die Feuerwehr das Kuchenbuffet und an der Wein- und Sektbar feierten die Gäste bei musikalischer Unterhaltung der Bockenauer Dorfmusikanten ein gemütliches Sommerfest.