Archivierter Artikel vom 30.07.2018, 11:56 Uhr
Hackenheim

Französische Jugendliche erlebten ein abwechslungsreiches Programm

Freundschaft der Jugend ist ein Baustein der Partnerschaft – Gäste der Partnerschaft Tossiat besuchten eine Woche lang Hackenheim.

Zu einem einwöchigen Besuch waren 16 französische Jugendliche mit ihren zwei Begleitern aus der Partnergemeinde Tossiat wieder vom 16. bis 22. Juli nach Hackenheim gekommen. Auch diese 22. Jugendbegegnung der Elf- bis 17-jährigen mit ihren deutschen Freunden stand ganz im Zeichen der guten Beziehungen zwischen der deutschen und der französischen Gemeinde.

Die Jugendlichen waren nach fast neunstündiger Fahrt vom Ersten Beigeordneten Günther Medingern und Rainer Trautmann vom ausrichtenden Verein „Freunde der Partnerschaft“ herzlich an der Rheinhessenhalle empfangen worden. Nach den obligatorischen Begrüßungsreden bezogen die Jugendlichen und ihre Begleiter die Quartiere bei den Gastfamilien.

Das Programm für die ganze Woche hatten die „Freunde der Partnerschaft“ lange vorbereitet, wobei die Leitung der Veranstaltungen und Ausflüge in den Händen von Vera Piroth lag. Der erste Tag startete mit Backen und Töpfern, Quiz und Spielen im Freilichtmuseum in Bad Sobernheim. Nach einem Picknick stand Klettern und Fußballgolf an der Lauschhütte auf dem Programm. Den zweiten Tag verbrachte die Gruppe in der Landeshauptstadt und hier insbesondere im Naturhistorischen Museum mit Führung, Rallye und Basteln. 3 D Schwarzlichtminigolf und Shopping beendeten den Tag in Mainz, bevor man sich wie jeden Abend auf dem Tossiat-Platz in Hackenheim traf.

Ein Ausflug zur Burg Eltz mit Führung durch die Schatzkammer und ein Besuch im Langenlonsheimer Schwimmbad waren weitere Höhepunkte im abwechslungsreichen Programm. Am vorletzten Tag ging es zur 360 Meter langen Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück bei Mörsdorf und danach zum Tierpark Rheinböllen mit Luchsfütterung und Vogelschau. Und am Samstag war man morgens noch auf dem Barfußpfad in Bad Sobernheim.

Viel zu schnell kam dann am Samstag der Abschlussabend, der mit einem Festessen aus Anlass dieser 22. Begegnung in der Rheinhessenhalle mit den Jugendlichen aus Tossiat und Hackenheim und den Gasteltern gefeiert wurde. Für eine Überraschung sorgte Helmut Jäckels, der mit seiner Popcornmaschine die Herzen der Jugend eroberte. Die Hackenheimer überreichten jedem ihrer Gäste eine mit dem Datum und den Fahnen von Tossiat und Hackenheim versehene Dose als Erinnerung an diese Begegnung. Die Franzosen bedankten sich bei ihren deutschen Gastgebern mit kleinen Geschenken für diese eindrucksvolle und bestens organisierte Woche.

Schon jetzt freut man sich auf den Gegenbesuch im Sommer 2019 in Tossiat. Hierzu können sich jetzt schon Jugendliche von elf bis 17 Jahren aus Hackenheim beim Verein „Freunde der Partnerschaft“ anmelden beziehungsweise informieren. Der Reisepreis – inclusive aller Leistungen für eine Woche beträgt 80 Euro und 60 Euro für Mitglieder des Vereins).

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.jumelagehackenheim.de.

Mit dieser Jugendbegegnung, dem Schülerbesuch im März in Tossiat und den Feierlichkeiten zum 25 jährigen Bestehen der Partnerschaft im Mai geht das Jubiläumsjahr der gelebten Partnerschaft zu Ende. Rainer Trautmann