Archivierter Artikel vom 02.05.2019, 15:10 Uhr
Wallhausen

Firma Knichel spendete interaktiven Defibrillator

Die Ortsgemeinde Wallhausen hat nun in zentraler Lage einen automatisierten externen Defibrillator (AED) für lebensrettende Maßnahmen.

Foto: privat

Ermöglicht wurde dies durch eine Spendenaktion der ortsansässigen Metzgerei Knichel. Der AED wurde für alle Bürger zugänglich am Feuerwehr Gerätehaus im Ortskern von Wallhausen angebracht. Das Besondere bei diesem Gerät: Sobald man ihn aus der Wandhalterung entnimmt, baut er automatisch einen Notruf mit Sprechverbindung zur Rettungsleitstelle auf. So wird der Laie bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch Fachpersonal begleitet.

Der Ortsbürgermeister Franz-Josef Jost bedankte sich im Namen der gesamten Ortsgemeinde bei Familie Knichel, die diese so wichtige Maßnahme im Notfall für die Bürger ermöglicht hat.

Um die Angst vor dem Gerät zu verlieren, sollen die Wallhäuser Bürger in Zusammenarbeit mit dem Maltester Hilfsdienst und der Feuerwehr Wallhausen während einer Informationsveranstaltung mit dem Gerät vertraut gemacht werden. Der Termin dazu folgt in Kürze.