EULLa-Antragsverfahren für Landwirte und Winzer startet

Kreis Bad Kreuznach. Es können Anträge für neue Fünfjahresverpflichtungen für viele verschiedene Förderverfahren gestellt werden.

Lesezeit: 1 Minute

Im Rahmen des Förderverfahrens Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft (EULLa) wurde ein Antragsverfahren in der Zeit vom 25. Juni bis 20. Juli eröffnet. Es können Anträge für neue Fünfjahresverpflichtungen (Neueinsteiger und Folgeanträge für auslaufende Verträge) in folgenden Förderverfahren gestellt werden:

  • Einführung und Beibehaltung Ökologische Wirtschaftsweise im Unternehmen;
  • Umweltschonende Steil- und Steilstlagenbewirtschaftung;
  • Anlage von Gewässerrandstreifen;
  • Anlage von Saum- und Bandstrukturen;
  • Beibehaltung von Untersaaten und Zwischenfrüchte über Winter;
  • Umwandlung von Acker in Grünland;
  • Umweltschonende Grünlandbewirtschaftung im Unternehmen und tiergerechte Haltung auf Grünland;
  • Alternative Pflanzenschutz;
  • Biotechnischer Pflanzenschutz im Weinbau;
  • Vielfältige Kulturen im Ackerbau;
  • Vertragsnaturschutz Grünland/Kennarten;
  • Vertragsnaturschutz Acker;
  • Vertragsnaturschutz Weinberg;
  • Vertragsnaturschutz Streuobst.

Weitere Auskünfte zum Antragsverfahren und die erforderlichen Antragsunterlagen können bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach, Referat Landwirtschaft, Salinenstraße 56, 55543 Bad Kreuznach und unter Telefon 0671/803 18 13 und 1817 erteilt beziehungsweise angefordert werden.