Archivierter Artikel vom 09.08.2018, 15:32 Uhr
Schweppenhausen

Ehrenamtliche Naturschützer bauen neue Ruhebank

Wanderer und Spaziergänger können jetzt, dank der Projektgruppe „Natur- erleben und schützen“, die schöne Aussicht in Ruhe genießen.

Das Bild zeigt (von links) Herbert Stelter, Berthold Fuchs, Achim Kühn, Karlheinz Steeg, Renate Zschocke, Peter Threin und Jürgen Heinen.
Das Bild zeigt (von links) Herbert Stelter, Berthold Fuchs, Achim Kühn, Karlheinz Steeg, Renate Zschocke, Peter Threin und Jürgen Heinen.
Foto: Dieter Linnenboden

Die Projektgruppe „Natur- erleben und schützen“ der Initiative „Ich bin dabei“ der Verbandsgemeinde Stromberg, nahm die Arbeiten am Rande des Hardtwaldes, über den Weinbergen von Schweppenhausen in Richtung Roth (Gemarkung Waldlaubersheim) auf.

Eine massive Holzbank wurde von den ehrenamtlichen Naturfreunden hergestellt und am Aussichtspunkt mit erheblichen Erdarbeiten und Wegepflege in die Natur integriert. Für dieses Projekt wurden insgesamt 56 Stunden im Ehrenamt für die Allgemeinheit geleistet.

Fazit: Ein kleiner Beitrag für das touristische Wandern in der Verbandsgeimeinde Stromberg.