Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 15:58 Uhr
Bad Kreuznach

Ehrenamtliche engagieren sich für die Region

Aktion „Wir sind Kreuznach“ dankt Unterstützern in der Corona-Zeit.

Die Aktion „Wir sind Kreuznach“ ist Björn Weyh dankbar, der hinter der Instagram-Seite „supportyourlocals.kh“ steht und diese ehrenamtlich betreut. Wie kam es zu dem Projekt? Dem ersten Corona-Lockdown folgte wenig später der zweite. Weyh erinnert sich: „Mir war es wichtig, Unternehmen aus Bad Kreuznach und Umgebung eine Plattform zu bieten, kostenlos Werbung bei uns zu schalten. So entstand unsere Instagram-Seite ,supportyourlocals.kh‘. Aus der Region, für die Region.“

Der besondere Dank von „Wir sind Kreuznach“ gilt auch Alice Schäfer von „Lingulogic“, die in Kooperation mit odd-Geschäftsführer Alexander Haßinger ehrenamtlich die Webseite „takebk“ aufgebaut hat und seitdem betreut. Haßinger erklärt: „Wir wollten uns zu Beginn der Pandemie im Rahmen unserer Möglichkeiten einbringen: Online-Einkaufservices gab es damals schon viele. Weil die Gastronomie am stärksten betroffen war, kamen wir auf die Idee, ein Onlineverzeichnis einzurichten, in dem Gastronomen ihre To-Go-Angebote einstellen konnten. Der Markt war unübersichtlich, einige Lokale hatten geschlossen, während andere Gaststätten Speisen zum Mitnehmen anboten. Dieser Dienst sollte natürlich kostenfrei sein.“

Da sich Weyh, Schäfer und Haßinger vorbildlich engagiert haben, möchte „Wir sind Kreuznach“ diesen drei Protagonisten stellvertretend für alle ehrenamtlichen Helfer danken, die sich in den beiden vergangenen Jahren für Bad Kreuznach und dessen Geschäftswelt stark gemacht haben. Stefan Huber von „Welcome Energy“, der die Videowand gegenüber der Kreuzkirche betreibt, hat gerne ein paar Werbeminuten zur Verfügung gestellt, damit das Team von „Wir sind Kreuznach“ seinen Dank dort öffentlich zum Ausdruck bringen kann. „Es macht uns stolz zu sehen, was Bad Kreuznacher mit vereinten Kräften so alles auf die Beine stellen konnte“, stellt Iris Prencipe fest, eine der drei Initiatorinnen von „Wir sind Kreuznach“.