Archivierter Artikel vom 15.07.2019, 16:19 Uhr
Frei-Laubersheim

Ehemalige des TuS Frei-Laubersheim reisen zum Chiemsee

Der diesjährige Vier-Tagesausflug der Ehemaligen des TuS Frei-Laubersheim führte in den Chiemgau wo man rund um den Chiemsee alles besichtigte.

Lesezeit: 1 Minuten

Mit einem modernen Reisebus und einem super Fahrer ging es in der Frühe Richtung Autobahn. Kaum eine halbe Stunde vergangen ließ Ossi seine Mannen los und das Sektfrühstück wurde serviert. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Mittagspause war man sicher am Chiemsee angekommen und fuhr direkt mit dem Boot zur Insel Herrenchiemsee, wo man alles besichtigen konnte, natürlich auch das Schloss.

Anschließend fuhr man zum Hotel Seeblick bei Bad Endorf, wo man gemeinsam das Abendessen einnahm und anschließend in gemütlicher Runde plauderte. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Chiemgauer Berge, Bad Reichenhall, die Roßfeld-Panoramastraße. Auch wurde der Biathlon- Stützpunkt besichtigt und man hatte das Glück, dass die deutsche Nationalmannschaft trainierte. Man bestaunte die hochalpine Bergwelt des Berchtesgadener Landes und Berchtesgaden. Auch besuchte man in Bad Aibling eine ehemalige Neu-Bambergerin, die lange (runde 25 Jahre) in Neu-Bamberg gewohnt hatte und es wieder zurück zog. Die Ehemaligen brachten ihr, ihrer Tochter und Nachbarn ein herrliches Ständchen, anschließend lud sie die 45 Gäste auf einen Kaffee ein.

Den dritten Tag ging es nach dem Frühstück Richtung Reit im Winkl, Kufstein der Perle Tirols, überall hatte man genügend Zeit Ort und historische Gebäude kennen zu lernen. Zurück im Hotel bei gemeinsamen Abendessen unterhielt man sich lange über das Gesehene. Am letzten Tag nach dem Frühstück wurden die Koffer verladen und nach Verabschiedung der täglichen Reiseleitung ging es Richtung Nürnberg wo man, mit fachkundiger Unterstützung, eine Stadtführung unternahm.

Wieder glücklich und zufrieden in der Heimat angekommen, überlegte man schon wo die nächste Fahrt hingehen könnte. Oswald Stumpf (Ossi) hatte mit Otto Steeg eine herrliche Vier-Tage-Reise organisiert und alles passte wieder einmal so, wie man es bei den Ehemaligen Musikern des TuS Frei-Laubersheim gewöhnt ist.