Archivierter Artikel vom 15.07.2019, 15:20 Uhr
Bad Kreuznach

Drittklässler der Grundschule Bretzenheim gewinnen Kreativwettbewerb der Waldjugendspiele

Die Freude war groß bei den Drittklässlern der Grundschule Bretzen und der Lehrerin Simone Dilly, als sie erfuhren, dass ihre Arbeit „Siedlung im Wald“ den Kreativwettbewerb „Wald-Kunst“ der diesjährigen Waldjugendspiele gewonnen hat.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: privat

Die Kreativaufgabe „Wald-Kunst“, bei der Waldkunstwerke aus Naturmaterialien gestaltet und fotografiert werden sollen, ist in die Wald-Jugendspiele eingebunden. Das Thema des Kreativwettbewerbs lautete in diesem Jahr „Wohnen im Wald“ und der Auftrag an die Klassen war es, ein Kunstwerk aus Naturmaterialien zu legen oder eine Skulptur anzufertigen.

Die Freude ist groß bei den Kindern der Klasse 3 der Grundschule Bretzenheim, der Lehrerin Simone Dilly (fünfte von links) und Bettina Wagner, Sparkasse Rhein-Nahe (zweite von links).
Die Freude ist groß bei den Kindern der Klasse 3 der Grundschule Bretzenheim, der Lehrerin Simone Dilly (fünfte von links) und Bettina Wagner, Sparkasse Rhein-Nahe (zweite von links).
Foto: privat

Die Wald-Kunst-Arbeiten wurden am Wald-Jugendspiele-Standort Bad Kreuznach von einer Jury beurteilt und mit maximal 100 Punkten bewertet. Die Grundschule Bretzenheim erreichte 79 Punkte für ihr Werk „Siedlung im Wald“.

Alle eingereichten Arbeiten werden zudem in einer landesweiten Jurierung bewertet. Die drei besten Wettbewerbsbeiträge jeder Klassenstufe werden in einer Feierstunde ausgezeichnet und erhalten Geldpreise zwischen 100 und 150 Euro für die Klassenkasse, gestiftet vom Sparkassenverband Rheinland-Pfalz.

Die Sparkasse Rhein-Nahe unterstützt seit vielen Jahren die Wald-Jugendspiele und in diesem Jahr erhält die beste Arbeit der dritte Klassenstufe zusätzlich zum finanziellen Engagement einen Sonderpreis, eine Urkunde und 150 Euro für die Klassenkasse.

Der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz veranstaltet die Wald-Jugendspiele mit finanzieller Unterstützung des Sparkassenverbands Rheinland-Pfalz und seiner Sparkassen, zusammen mit den Ministerien für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten sowie für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur an 30 Standorten in ganz Rheinland-Pfalz. Die Spiele leben insbesondere vom tatkräftigen Engagement der Mitarbeiter der beteiligten Forstämter und vieler ehrenamtlicher Helfer. Landesforsten Rheinland-Pfalz bringt die Idee der Wald-Jugendspiele in die Fläche. So waren dieses Jahr wieder viele Mitarbeiter von Landesforsten, zumeist Förster und viele ehrenamtliche Helfer im Einsatz.