Archivierter Artikel vom 09.08.2018, 14:49 Uhr

Die Tarifverhandlungen waren erfolgreich

Kreis Bad Kreuznach. Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) und Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland-Rheinhessen handelten mehr Lohn für Mitarbeiter in SHK-Unternehmen aus. Eine weitere Anpassung ist für Juli 2019 bereits verhandelt.

Unterzeichnung der Verträge durch Verhandlungsführer und Geschäftsführerin (vorne von links): Tarifausschuss-Vorsitzender Reiner Hilger (FV SHK) und Dieter Wünstel (CGM). Hinten sind Tarifkommissionsmitglieder Friedel Rosenberg und Matthias Thomas, zu sehen, und in der Mitte Geschäftsführerin FV SHK Rheinland-Rheinhessen, Katharina Hilger,Friedrich Linn (Tarifkommission FV SHK) und Richard Neufang (CGM).
Unterzeichnung der Verträge durch Verhandlungsführer und Geschäftsführerin (vorne von links): Tarifausschuss-Vorsitzender Reiner Hilger (FV SHK) und Dieter Wünstel (CGM). Hinten sind Tarifkommissionsmitglieder Friedel Rosenberg und Matthias Thomas, zu sehen, und in der Mitte Geschäftsführerin FV SHK Rheinland-Rheinhessen, Katharina Hilger,Friedrich Linn (Tarifkommission FV SHK) und Richard Neufang (CGM).
Foto: Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen

Mehr Gehalt für die Mitarbeiter in SHK-Unternehmen in Rheinland-Rheinhessen: Das ist das wichtigste Ergebnis erfolgreicher Tarifverhandlungen zwischen der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM) und dem Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland-Rheinhessen.

„Wir freuen uns – neben dem bereits seit Januar 2017 gültigen Manteltarifvertrag – auch in diesem Jahr im Bereich der Löhne auch wieder eine tragfähige Basis für die kommenden beiden Jahre gefunden zu haben“, kommentiert Reiner Hilger, Vorsitzender der Tarifkommission im Fachverband Sanitär-,Heizungs- und Klimatechnik Rheinland-Rheinhessen das Ergebnis der Verhandlungen. Wirksam wurden die neuen Löhne und Gehälter zum 1. August. Eine weitere Anpassung ist für Juli 2019 bereits verhandelt.

Neben den Löhnen wurde darüber hinaus auch die Vergütung der Auszubildenden signifikant angepasst. „Die Ausbildung im Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikhandwerk ist nicht nur interessant und technisch anspruchsvoll, vor allem bietet sie jungen Menschen eine gute Basis und einen sicheren Weg in die Zukunft“, führt Reiner Hilger aus. „Das Thema Fachkräftemangel ist nicht nur im Handwerk bereits heute ein Thema. Nach einer Ausbildung im SHK-Handwerk stehen interessierten jungen Menschen viele Möglichkeiten einer Weiterbildung beispielsweise zum Meister oder Techniker offen, das Handwerk bietet dabei für jeden die passende Möglichkeit zur Weiterentwicklung und Weiterbildung.“

Informationen zur Ausbildung im SHK-Handwerk finden Interessierte unter www.zeitzustarten.de