Archivierter Artikel vom 18.04.2019, 09:25 Uhr
Bad Kreuznach

Die Kreuznacher Sportschützen feierten ein Jubiläum

Zum 40. Mal veranstalteten sie ihr traditionelles Ostereierschießen. Und viele Gäste ließen sich in das Bosenheimer Vereinsheim und an die sieben Schießstände anlocken.

Der Erste Vorsitzende Jürgen Spanier (links) und sein Schriftführer Hartmut Kurz stehen einer Ostereier-Schützin Gabriele Beutel fachmännisch zur Seite.
Der Erste Vorsitzende Jürgen Spanier (links) und sein Schriftführer Hartmut Kurz stehen einer Ostereier-Schützin Gabriele Beutel fachmännisch zur Seite.
Foto: Bad Kreuznacher Schützengemeinschaft

1100 Eier erschossen sich die erwachsenen und jugendlichen Schützen. Für jeden Schuss ins Schwarze war ein Osterei und für einen Zehner zwei Ostereier die Belohnung. Die jungen Besucher konnten ihr Glück mit dem Lichtpunktgewehr versuchen. Erfreulich war auch die Resonanz der Frauen, die erstaunliche Schussqualitäten entwickelten. Für das leibliche Wohl stand ein reichhaltiges Mittagessen bereit und am Nachmittag boten die Mitglieder Kaffee und Kuchen an. Animiert durch das Ostereierschießen schlossen sich einige Gäste dem Schützenverein an.