Frei-Laubersheim

Die Damen blickten auf 60-jährige Vereinsgeschichte zurück

Foto: LandFrauenverein Frei-Laubersheim

Die Landfrauen aus Frei-Laubersheim feierten ihr Jubiläum im Rathauskeller. Zwei Mitgliedern der ersten Stunde wurde für ihre aktive Mitarbeit gedankt.

Lesezeit: 2 Minuten

60 Jahre besteht der LandFrauenverein Frei-Laubersheim nun, und dies wurde im Rathauskeller mit den Frauen gebührend gefeiert. Seit der Gründung am 26. Februar 1958 mit 13 Frauen hat sich viel verändert. Dies stellte die Erste Vorsitzende Annelie Lahr nach einem Sektempfang fest und fasste die Historie des Vereins zusammen. Damals folgten regelmäßige Treffen, zu denen gestrickt, gebastelt und gefeiert wurde. Zu dieser Zeit war das Dorf noch geprägt von der Versorgung mit eigenen Produkten aus dem Garten, daher organisierte man viele Vorträge zur Ernährung und Vorratshaltung.

Bis zum Jahre 1969 gehörten die Landfrauen zum Kreis Alzey. Im Zuge der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform wurde unser Dorf und somit auch der LandFrauenverein schließlich dem Kreis Bad Kreuznach angegliedert. Der Verein war viele Jahre mit Speis und Trank auf Weinfesten vertreten. Im Jahr 1989 stellte er stolz auf dem Weinfest in Biebelsheim zum ersten Mal die selbst geschneiderte Rheinhessentracht vor. Auch für andere Aktivitäten wie die Dorfverschönerung mit Platzgestaltungen und deren Pflege, das Pflanzen von Mandelbäumen oder zum Nähen von Stuhlkissen für die Leichenhalle findet man gerne Zeit. Auch wurden Organisationen mit Geldspenden bedacht. Man könnte an dieser Stelle noch vieles mehr benennen.

Die Strukturen haben sich geändert und so ist der LandFrauenverein heute nicht mehr nur für die Frauen, die auf dem Land arbeiten, sondern auch für alle die, die auf dem Land leben. Früher kamen viele Mitglieder noch aus der Landwirtschaft, heute sind viele Gesellschaftsschichten vertreten. Durch den Wandel ist der Verein stets auf der Suche nach jungen Mitstreiterinnen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde bei der Jubiläumsfeier zum gemütlichen Teil übergegangen. Unter den Geburtstagsgästen befanden sich zwei Frauen der ersten Stunde. Mit Liesel Fröhlich, die damals die Erste Vorsitzende war, und Irmgard Vogel konnte Annelie Lahr ihnen für ihre langjährige aktive Mitarbeit danken. Gleichfalls wurde Irma Kühnle für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Der Vorstand überraschte die Vorsitzende mit einem blühenden Dankeschön, und auch ihm wurde herzlich gedankt für die Vorbereitungen zu diesem schönen Tag. Frau Fröhlich wusste noch einiges von den Anfängen und den damaligen Aktivitäten ihrer 15-jährigen Vorstandstätigkeit zu erzählen. Mit den Sketchen „Der Eierkauf“ und „Zwei Damen im Zug“ blieb schließlich kein Auge trocken. Eine Bildershow über die Vereinsgeschichte mit vielen schönen Erinnerungen rundete den Nachmittag ab.

Auch wenn die Landfrauen stets bemüht sind, das Klischee der Kaffee trinkenden und Kuchen essenden Frauen zu widerlegen, so wäre doch ein solches Jubiläum ohne ein Kuchenbuffet undenkbar. Nach diesem Gaumenschmauss waren sich alle einig: Dies war ein gelungener Tag, der allen noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird!