Archivierter Artikel vom 18.09.2018, 14:55 Uhr
Bad Kreuznach

Das Glücksrad für einen guten Zweck gedreht

Erlös der Kaufhof-Glückradaktion geht an die Alex Jacob Stiftung.

Lesezeit: 1 Minuten
Auf dem Foto sind (von links) Cornelia Scholle, Beatrice Rings, Manuela Fischer und Dr. Ronja Jacob zu sehen.
Auf dem Foto sind (von links) Cornelia Scholle, Beatrice Rings, Manuela Fischer und Dr. Ronja Jacob zu sehen.
Foto: Alex Jacob Stiftung

An allen Samstagen im September veranstaltet der Kaufhof Bad Kreuznach, Dank des Geschäftsführers Herrn Seemann, eine Glücksradaktion zugunsten der Alex Jacob Stiftung „Mut tut gut“. Groß und Klein sind eingeladen am Glücksrad zu drehen und Preise, gestiftet vom Kaufhof, zu gewinnen. Ein Trostpreis ist jedem, der mitmacht, gewiss. Der Erlös geht eins zu eins an die Alex Jacob Stiftung, die mit den Spendengeldern Präventionskurse für Kinder an den Grundschulen des Kreises finanziert. Ziele der Trainings sind unter anderem Gefahrenerkennung und -vermeidung, der Umgang mit Angst, Grenzen zu setzten, Nein-sagen zu lernen und das Selbstvertrauen zu stärken.

Im Rahmen der Glücksradaktion hat sich der Soroptimist International Club Nahetal in vollem Umfang für die Alex Jacob Stiftung eingesetzt. Der Soroptimist International Club ist eine dynamische Organisation für berufstätige Frauen, die sich vor allem für Menschenrechte, Bildung und Kultur, Wirtschaft, Gesundheit und internationale Verständigung einsetzten. Präsidentin Manuela Fischer und Schatzmeisterin Cornelia Scholle wirkten eigens vor Ort in großem Umfang mit. Der SI-Club hat darüber hinaus im Zuge der Aktion einen Spendenscheck in Höhe von 640 Euro an die Alex Jacob Stiftung überreicht. Mit dem Geld werden auf Wunsch des SI-Clubs die kommenden Trainings an der Ellerbachschule finanziert.