Archivierter Artikel vom 09.11.2018, 09:20 Uhr
Dörrebach

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn virtuos vertont

Die Gottesdienstbesucher aus Dörrebach waren von den rockigen und eindrücklichen Liedern des Jugendchors der Evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach begeistert.

Foto: JuKiChos

Mit rockigen Liedern und sehr eindrücklichen Texten begeisterte der Jugendchor der Evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach die Gottesdienstgemeinde in Dörrebach. Der völlig eigenständig vorbereitete und durchgeführte Gottesdienst beschäftigte sich mit dem Gleichnis Jesu vom verlorenen Sohn, der nach ausschweifendem Leben und dem Verprassen des gesamten Erbes den Mut findet, zum Vater zurück zu kehren: „Kannst Du mich überhaupt noch als deinen Sohn annehmen, nachdem, was ich so alles angestellt habe?“ fragten die Jugendlichen und übertrugen dann das Alte Gleichnis in die heutige Zeit: „Ich würde meinen Vater fragen, ob er noch ganz klar im Kopf ist, wenn er meiner Schwester das halbe Erbe geben würde und dann auch noch sagen würde: Komm nur zu mir zurück: Ich freue mich, wenn Du wieder zu uns findest! Auf der anderen Seite: Vielleicht mache ich ja auch Fehler und bin froh, wenn dann einer sagt: Es ist okay. Ich hab dich trotzdem lieb!“ Mit viel Applaus dankten die Gottesdienstbesucher den Jugendlichen anschließend für den tollen Gottesdienst.

Der Jugendchor trifft sich zum Proben mittwochs zwischen 16 und 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Seibersbach und wird das nächste Mal zu hören sein im 100. Konzert der „Musik am Montag um 7 nach 7“ am 3. Dezember in der katholischen Kirche in Seibersbach.