Archivierter Artikel vom 17.11.2021, 12:15 Uhr
Dickesbach

Clowns mit Herz – Tilli sucht ihre verschwundene Socke in Dickesbach

Kürzlich fand im Gemeindeshaus in Dickesbach ein Theater-Nachmittag von den Clowns mit Herz aus Bad Sobernheim statt.

Von www.clowns-mit-herz.de
Foto: Clowns mit Herz

„Tilli und die verschwundene Socke“ heißt eines der beiden Theaterstücke des Vereins, das auf Kinder zugeschnitten ist. Veranstaltet wurde dieses Ereignis von der Ortsgemeinde Dickesbach und gesponsert von Dr. Schiel aus Dickesbach. „Ein ausgefüllter Gemeindesaal hätte wohl niemand erwartet“, berichten die beiden Unterstützer der Veranstaltung Inge und Michael Buss, die im Namen von Clowns mit Herz alles im Vorfeld vor Ort organisiert und an dem Nachmittag gestaltet hatten. „Als wir mit den Gemeinderatsmitgliedern einen Tag vorher 50 Stühle gestellt haben, hätten wir niemals gedacht, dass wir während des Einlasses noch einmal genauso viele Stühle dazu stellen müssen“, ergänzt Ilka Klein, die den Einlass der Besucher mit Dr. Schiel im Griff hatte. „Ganz Dickesbach war gefühlt auf den Beinen“, erzählt Michael Buss und auch der Bürgermeister Heinz Matzen zeigte sich begeistert, dass auch seine Werbung im Kindergarten Mittelreidenbach gefruchtet hatte.

Bereits vor dem Theaterstück kamen die Kinder und auch Eltern sowie Großeltern in Stimmung. Denn auch die beiden Organisatoren engagieren sich bei Clowns mit Herz als aktive Clowns und schlüpften in ihre Rolle. Als Frieda Fröhlich und Willi Bald begrüßten sie jeden Einzelnen an diesem Tag und wischten mit ihrem Staubtüchern eventuelle Sorgen von den Schultern der Besucher und wedelten ihnen mit farbenfrohen Seidentüchern Glück und gute Laune zu. Als sich der Vorhang öffnete und Astrid Ott, alias Tilli ihr Schauspiel begann, war das Publikum bereits in bester Stimmung.

Kindgerecht mit viel clowneskem Spaß ging Tilli auf die Reise nach ihrer verschwundenen Socke. Dabei erlebte sie so alltägliche Dinge wie das tägliche mühevolle Aufstehen aus dem kuscheligen Bett, Waschen, Zähneputzen bis hin zu Erlebnissen im Hühnerstall und eine Reise ins Weltall. „Natürlich muss für die Kinder am Ende immer ein glücklicher Ausgang passieren“, schmunzelt die Schauspielerin Astrid Ott alias Tilli, die auch anschließend noch gemeinsam mit Frieda und Willi eine Zugabe zum Besten gab. Auch auf die Zurufe der Kinder aus dem Publikum wusste Tilli spontan zu reagieren, die das Stück regelmäßig in Kindergärten in der Region aufführt.

Das Publikum spendete großzügig am Ende des Theaterstückes für den gemeinnützen Verein Clowns mit Herz und leistete damit einen wertschätzenden Beitrag für die ehrenamtliche Arbeit der Clowns. „Wir denken auch im Gemeinderat darüber nach die Clowns für nächstes Jahr wieder mit ihrem zweiten Theaterstück zu buchen“, sagte Heinz Matzen überzeugt. „Die Veranstaltung war für uns alle eine tolle Sache“, so der Bürgermeister weiter.

Der gemeinnützige Verein Clowns mit Herz trägt die Arbeit von 14 ausgebildeten Klinik-Clowns. Schwerpunktmäßig besuchen die Ehrenamtler 15 Seniorenheime in der Region. Außerdem haben die Rotnasen zwei Theaterstücke in petto. Neben „Tilli und die verschwundene Socke“ – ein Theaterstück für Kinder, spielt der Verein auch ein Stück für Groß und Klein: „Clown-Konzert“. Beide Theaterstücke können bei Inge Buss unter Telefon 0163/561 81 56 angefragt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.clowns-mit-herz.de.