Archivierter Artikel vom 30.08.2018, 14:34 Uhr
Bad Kreuznach

Chor sammelte Spenden für Hospizarbeit

Der Erlös des Konzertes des Coro Allegretto in der Diakoniekirche ging an das Eugenie Michels Hospiz.

Das Konzert des Coro Allegretto in der vollbesetzten Diakoniekirche am Sonntag, 26. August, stand ganz im Zeichen der Hospizarbeit. Zur Begrüßung würdigte Christina Gann, Leiterin des Eugenie Michels Hospizes in Bad Kreuznach, den Einsatz des Chores und das Engagement ihrer Mitarbeiter, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase individuell betreuen und begleiten. Anschließend interpretierten die 35 Sängerinnen und Sänger ruhige und mitreißende Lieder unterschiedlicher Genres. Viele bekannte Songs wurden mehrstimmig gesungen, begleitet von Solisten an der Querflöte und dem Klavier.

Die Besucher konnten das Konzert kostenlos besuchen. Spenden für das Hospiz waren willkommen, denn es ist gesetzlich geregelt, dass fünf Prozent der anfallenden Kosten durch Spenden finanziert werden müssen. Kranken- und Pflegekassen übernehmen 95 Prozent. So kamen insgesamt 916 Euro zusammen.