Archivierter Artikel vom 14.08.2018, 14:26 Uhr
Mandel

Bürger genossen Kaffee und Kuchen bei schönem Wetter

Zahlreiche Beförderungen beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr.

Auf dem Bild sind (von links) Bürgermeister Markus Lüttger, Stephan Velten, Mandels Wehrführer und stellvertretender VG-Wehrleiter Jörn Trautmann, Luca Viehl, Benjamin Krug, Florian Weiß, Johannes Vetter, Dennis Repinski, Damian Evans, Martin Schmeil, Niklas Köller, stellvertretender Wehrführer Mandel Patrick Scholte, Jörg Hermanns, Tobias Wirth, Wehrführer Rüdesheim Martin Barth und stellvertretender VG-Wehrleiter Rouven Ginz zu sehen.
Auf dem Bild sind (von links) Bürgermeister Markus Lüttger, Stephan Velten, Mandels Wehrführer und stellvertretender VG-Wehrleiter Jörn Trautmann, Luca Viehl, Benjamin Krug, Florian Weiß, Johannes Vetter, Dennis Repinski, Damian Evans, Martin Schmeil, Niklas Köller, stellvertretender Wehrführer Mandel Patrick Scholte, Jörg Hermanns, Tobias Wirth, Wehrführer Rüdesheim Martin Barth und stellvertretender VG-Wehrleiter Rouven Ginz zu sehen.
Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim

Alljährlich lädt die Freiwillige Feuerwehr in Mandel die Bevölkerung am ersten Wochenende im August zum Sommerfest ins Feuerwehrgerätehaus ein. So auch dieses Jahr, als bestes Sommerwetter viele Mandeler Bürger zu ihrer Feuerwehr zog.

Wehrführer Jörn Trautmann und seine Mannschaft hatten für ausreichende schattige Plätzchen gesorgt, damit die Gäste den Besuch bei der Feuerwehr bei Grillfleisch und Kaffee und Kuchen genießen konnten. Für die Kids waren die beiden Feuerwehrfahrzeuge das Highlight des Tages. Nachdem sie das Tragkraftspritzenfahrzeug und den Mannschaftstransporter von außen besichtigt hatten, ließ es sich keines der Kinder nehmen, auch mal auf den Sitzplätzen im Auto Platz zu nehmen und sich wie richtige Feuerwehrleute zu fühlen.

Am Nachmittag war auch die Nachbarwehr aus Rüdesheim nach Mandel gekommen, um ihre Kameraden zu besuchen. Auf dem offiziellen Programm, zu dem Bürgermeister Markus Lüttger neben den beiden Mandeler Gemeinderatsmitgliedern Dr. Werner Platzek und Gernot Bamberger und den stellvertretenden VG-Wehrleiter Rouven Ginz auch den Rüdesheimer Wehrführer Martin Barth begrüßen dürfte, standen eine ganze Reihe von Beförderungen. Bürgermeister Markus Lüttger hob in seiner kurzen Ansprache die Notwendigkeit der Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Rüdesheim hervor und dankte den Wehren für ihren Einsatz.

Bereits am Morgen des Sommerfestes war die Rüdesheimer Wehr zum zweiten Einsatz an diesem Wochenende zu einem Wohnhausbrand nach Hüffelsheim ausgerückt und am Vorabend galt es einen Flächenbrand bei Roxheim zu löschen. Gerade die Rüdesheimer Stützpunktfeuerwehr sei aufgrund des größten Ausrückebereichs und den meisten Einwohnern die am meisten geforderte Wehr in der VG, so der Bürgermeister. Daher sei er froh, dass es hier eine tolle Nachwuchsarbeit in der Vorbereitungsgruppe und der Jugendfeuerwehr gibt, die für den notwendigen Nachwuchs der aktiven Wehr, auch in Mandel, sorge.

Neu in der Feuerwehreinheit Mandel ist Martin Schmeil, der als Quereinsteiger für den Dienst in der Feuerwehr verpflichtet wurde. Johannes Vetter wurde zum Feuerwehrmann befördert, zu Oberfeuerwehrmännern wurden Christian Conrad (in Abwesenheit), Benjamin Krug und Stephan Velten ernannt. Die beiden Hauptfeuerwehrmänner Jörg Hermanns und Tobias Wirth erhielten aus den Händen des Bürgermeisters die Beförderungsurkunde zu Löschmeistern.

Damian Evans, Maik Pleines (in Abwesenheit), Dennis Repinski und Florian Weiß von der Einheit Rüdesheim wurden nach erfolgreich absolvierte Grundausbildung zu Feuerwehrmännern befördert. Die beiden Kameraden Niklas Köller und Luca Viehl tragen nun jeweils den Dienstgrad des Oberfeuerwehrmannes.