Archivierter Artikel vom 27.08.2018, 11:52 Uhr
Stromberg

Beste Bedingungen verwöhnten die Golfer

Zahlreiche Gäste und spannende Spiele bei der offenen Schindeldorfer Golfwoche.

Foto: Golfclub Stromberg-Schindeldorf

Ein Höhepunkt im Golfjahr des Golfclub Stromberg-Schindeldorf ist immer wieder die offene Schindeldorfer Golfwoche, die in diesem Jahr zum 25. Mal stattgefunden hat. Mehr als 260 Meldungen zu den Turnieren an vier Tagen zeigten erneut die große Beliebtheit dieser Veranstaltung. Bei allerbestem Wetter auf einer hervorragend präparierten Anlage starteten die Golfer traditionell am Donnerstag um 6.30 Uhr zum Early Morning Turnier. Bruttosieger bei den Herren wurde Rolf Kniewel und bei den Damen Heidi Porth.

Am Freitag stand ein Texasscramble auf dem Programm, zu dem sich 116 Spielerinnen und Spieler gemeldet hatten. Beste äußere Bedingungen und mehrere tolle Verpflegungsstationen wurden in höchstem Maße gelobt. Den Bruttosieg sicherte sich das Team Pascal Schwind und Heinz Kohlhaas. In den Nettoklassen siegten Sabine und Frank Pieroth, Cora Casutt und Tammo Voigt sowie Michael Dreeßen mit Frau.

Am Samstag richtete das Land & Golf Hotel in Stromberg den Trophy Preis der Hotels auf dem Golfplatz aus. Bruttosieger der Herren wurde Rainer Rieken und bei den Damen gewann Ingrid Gehrein. Die Nettosieger in drei Klassen waren Beate Wocker, Daniela Stracke und Hartmut Grub. Tolle Hotelgutscheine erfreuten die Sieger ganz besonders.

Am Sonntag haben sich dann noch die Golf-Beginner einem 9-Loch-Turnier gestellt, welches Ellen Homann gewonnen hat; auch ihr Preis ein Hotelgutschein. An allen vier Tagen wurden die Golferinnen und Golfer allerbestens von dem Küchen- und Servicepersonal des Land & Golf Hotels verwöhnt. Das Fazit der Jubiläumsgolfwoche war eindeutig – unvergessliche Golf- und Verwöhntage im Schindeldorf. Auf ein Neues im Jahr 2019.