Archivierter Artikel vom 11.11.2021, 15:08 Uhr
Bad Kreuznach

Ausbildung zum Kreuznacher Landbautechniker und Wirtschafter beginnt

„Kernaufgabe der Ausbildung zum Wirtschafter und Techniker für Landbau ist die Qualifizierung zur Betriebsleiterin beziehungsweise zum Betriebsleiter in Unternehmen der Agrarwirtschaft“.

Foto: DLR RNH, Bad Kreuznach

Mit diesem klar formulierten Ziel begrüßte DLR-Leiter Michael Lipps die Schüler zum Schulauftakt in das Winterhalbjahr 2021/22 an der BBS Agrarwirtschaft in Bad Kreuznach. Die verantwortliche Übernahme eines landwirtschaftlichen Betriebes zählt dabei ebenso zu den Einsatzbereichen der Absolventen wie auch die Vorbereitung auf Arbeitsplätze im vor- und nachgelagerten Bereich der Agrarwirtschaft. Zur Qualifizierung zählt laut Lipps auch das Planen und Gestalten, wie auch das kritische Hinterfragen von Betriebsprozessen eine gewichtige Rolle. Die zweijährige Ausbildung zum Kreuznacher Landbautechniker erstreckt sich über vier Winterhalbjahre und integriert dabei eine Praxiszeit von rund 21 Monaten. Über diesen langen Zeitraum und nach bereits drei gemeinsamen Jahren in der Berufsschule wachsen dabei Freundschaften, die sich über die Schulzeit hinaus zu weitreichenden Netzwerken entfalten.

Schulleiter Dr. Jürgen Neureuther skizzierte in seinen Grußworten den Bedarf von landwirtschaftlichen Unternehmen nach top ausgebildeten Landwirten ohne Studium. Dazu passt das schulische Konzept der aufbauenden Ausbildung zum Wirtschafter und der sich anschließenden Technikerausbildung in Bad Kreuznach. Die Verzahnung von theoretischen Inhalten mit den Anforderungen der Praxis auf dem Acker, dem digital aufgerüsteten Schlepper mit seinen Anbaugeräten, der Tierhaltung und dem Betriebsmanagement zählt zur Basis der Technikerausbildung. Damit können landwirtschaftliche Unternehmen wie auch Betriebe aus dem vor-und nachgelagerten Bereich der Agrarwirtschaft auf Nachwuchskräfte zurückgreifen, welche für die zukünftigen Aufgaben der sich stetig entwickelnden Unternehmen vorbereitet werden. Dr. Neureuther wies darauf hin, das vier Fachschulklassen im Landbau an der BBS Agrarwirtschaft in Bad Kreuznach die zentrale Bedeutung als Ausbildungsstandort im Agrarbereich von Rheinland-Pfalz unterstreichen.