Bad Kreuznach

Auch auf Skiern geht es kaum schneller

Leon Fricker vom MTV läuft ein famoses Rennen im Schnee.

Lesezeit: 1 Minute

MTV 1877 Bad Kreuznach

MTV 1877 Bad Kreuznach

MTV 1877 Bad Kreuznach

MTV 1877 Bad Kreuznach

Beim Seppel-Kiefer-Lauf der Lauffreunde Naheland starteten sieben Athleten des MTV sehr erfolgreich. Minustemperaturen, ein eisiger Wind, Schneetreiben und eine geschlossene Schneedecke sind nicht gerade die idealen Voraussetzungen für Bahn-Leichtathleten. Aber die meist jungen Sportler schienen den Schnee zu genießen.

Der zehnjährige Leon Fricker (M11) schien besonders motiviert von der schneeweißen Bahn im Salinental. Auf den 1000 Metern zeigte er, wie man trotz Glätte richtig Gas geben kann. Von Anfang an übernahm er die Führung, die er bis zum Schluss nicht mehr abgab. Zwischendurch schaute er sich immer wieder um, wo denn die anderen blieben. Mit einem Vorsprung von zehn Sekunden siegte er vor Sara Schug von den Lauffreunden und Felix Müller von der LLG Hunsrück.

Im selben Lauf wurde Laurentin Kiltz vom MTV Erster der U10. Der erst Neunjährige zeigte, dass nicht nur sein Bruder Valentin ein Läufertalent ist. Der startete über 1500 Meter und wurde Zweiter in der U14. Vor ihm lagen nur ältere Starter. Das war ein sehr guter Einstand in der neuen höheren Altersklasse.

Drei Läuferinnen und ein Läufer des MTV wagten sich auf glatte fünf Kilometer. Die Wege nach Bad Münster waren nicht geräumt, aber die Streckenposten warnten vor glatten Stellen. Vladimir Trikic wurde Vierter. der M40. Für seine Größe kam er erstaunlich gut mit dem glatten Untergrund zurecht.

Fatma Erdogan, sonst im MTV Trikot, startete diesmal für die Sophie-Sondheim-Schule und wurde Erste der U14. Die 14-jährige Marie Hayer wurde in 26:01 Minuten Dritte der U16. In der Familienwertung der Hayers wurde sie damit Erste. Meret Joeris wurde Gesamtdritte bei den Frauen. Mit einer Zeit von 21:34 Minuten holte sie sich den Gesamtsieg in der weiblichen U16.

Es war ein kalter, aber erfolgreicher Tag für die MTV Athleten, die sich jetzt wieder auf die Halle freuen. Trotz widriger Witterung war die Veranstaltung von den Lauffreunden Naheland gut organisiert. Sie wird den Teilnehmern bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben.