Archivierter Artikel vom 23.10.2020, 12:20 Uhr
Roxheim

Arbeitseinsatz der FWG Roxheim am Perkoplatz des Roxl Weinwanderwegs

Kürzlich trafen sich in den frühen Morgenstunden die Helfer der FWG Roxheim, bestehend aus Vorstands- und Ratsmitgliedern sowie Vereinsmitgliedern, um den Rastplatz wieder auf Vordermann zu bringen. Insgesamt waren neun Helfer aktiv.

Das Foto zeigt die Helfer am Perkolaplatz: In der hinteren Reihe Edmund Bürner, Brigitte Dörr und Bernd Schmitt, in der vorderen Reihe Helga Piechota, Dietrich Braun, Dirk Bambach und Philipp Sauer. Nicht auf dem Foto sind Johannes Häfflinger und Andrea Bunde.
Das Foto zeigt die Helfer am Perkolaplatz: In der hinteren Reihe Edmund Bürner, Brigitte Dörr und Bernd Schmitt, in der vorderen Reihe Helga Piechota, Dietrich Braun, Dirk Bambach und Philipp Sauer. Nicht auf dem Foto sind Johannes Häfflinger und Andrea Bunde.
Foto: FWG Roxheim

Es wurden Hecken zurückgeschnitten, Unkraut gejätet, die Weitsprunggrube für die Kinder wiederhergerichtet und Reparaturarbeiten durchgeführt. Es wurde leider wieder mal festgestellt, dass unbekannte eine Tafel entweder beschossen oder massiv beworfen haben, wobei diese stark verbogen wurde. Zudem wurde das Hinweisschild der „Weitsprunggrube“ so rabiat aus dem Boden gerissen, dass sogar die Metallhülse verbogen war. Zudem war der Platz auch zum wiederholten Male zugemüllt. Unzählige Zigarettenkippen, leere Flaschen in den Hecken, Papiertaschentücher und Verpackungsmaterial in den Hecken, Glasscherben an dem Platz und vieles mehr.

„Es wäre wünschenswert, wenn die Besucher unseres Platzes diesen auch zu schätzen wissen und bitte ihren Müll und auch ihre Kippen wieder mitnehmen. So können sich alle Besucher über einen schönen Rastplatz mit einer tollen Aussicht freuen.“

Bericht von: FWG Roxheim