Archivierter Artikel vom 27.08.2018, 13:30 Uhr
Seibersbach

Anhaltender Applaus für unermüdliche Posaunenchorarbeit

Stimmungsvolles Sommerfest des Posaunenchors in Seibersbach.

Jüngst traf sich der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach zum jährlich stattfindenden Sommerfest. Zu Beginn fand in der Evangelischen Kirche Seibersbach eine kurze Andacht statt, die von den Bläsern mit einer festlichen Intrade eröffnet wurde. Pfarrerin Claudia Rössling-Marenbach sprach darüber, dass die musikalische Darbietung eines Orchesterstückes nur dann gelingen kann, wenn man aufeinander hört und Rücksicht auf den anderen nimmt. Wenn sich diese Voraussetzungen im übertragenen Sinne auch im Alltag bewähren, ist ein friedliches Leben untereinander möglich und die Sinfonie des Lebens kann gut klingen und gelingen.

Nachdem Kirchenmusiker Michael Hombach jedem Posaunenchörler ein persönliches Wort des Dankes für seinen Dienst an den Blechblasinstrumenten ausgesprochen hatte, erfuhr er selbst stehende Ovationen und langanhaltender Applaus für seinen unermüdlichen Einsatz in der Posaunenchorarbeit. Hombach hat den Evangelischen Posaunenchor Seibersbach vor fünf Jahren ins Leben gerufen. Seither wirkte dieser bis heute etwa in 50 Gottesdiensten, Konzerten oder anderen Veranstaltungen mit.

Im uralten Gemäuer der Seibersbacher Kirche erklangen schließlich noch ein mächtiges Choralvorspiel für zwei vierstimmige Bläserchöre und ein Satz aus Mozarts „Kleiner Nachtmusik“. Anschließend begab sich die Posaunenchorfamilie zum Spießbratenessen in den Garten am Alten Pfarrhaus. Hieran nahm auch der Bad Kreuznacher Trompeter Rupert Hofmann teil, der als gern gesehener Solist in den Konzerten des Posaunenchors mitwirkt und sich dem Chor verbunden fühlt. Man saß einige fröhliche Stunden zusammen.

Der Chor freut sich schon auf seinen nächsten Auftritt am 16. September. Dann spielt er im Freiluftgottesdienst im Walderlebniszentrum in der Neupfalz/Schöneberg anlässlich der Veranstaltung „Tag des Waldes“.

Weitere Mitspieler sind herzlich willkommen: Die Proben finden freitags ab 17 Uhr statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die evangelische Kirchengemeinde unter Telefon 06724/1307.