Archivierter Artikel vom 15.06.2018, 14:34 Uhr
Wallhausen

Alter VW Bus wurde zur neuen Mannschaftstheke

Vielfältiges Programm beim traditionellen Sommerfest der Feuerwehr.

Am 31. Mai feierten die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Wallhausen ihr traditionelles Sommerfest. Bei strahlendem Kaiserwetter eröffnete der Wehrführer Jens Gellweiler pünktlich um 11 Uhr das Fest. Schnell füllte sich der Festplatz, welcher vor dem Feuerwehrgerätehaus der örtlichen Stützpunktwehr mit viel Liebe zum Detail aufgebaut wurde.

Neue Theke für den Mannschaftsraum

Diesen Anlass nutzte die Freiwillige Feuerwehr in Wallhausen auch dazu ihre neue Theke im Mannschaftsraum einzuweihen. Nach einem ganzen Jahr intensiver Arbeit, präsentierte der Stützpunkt nun stolz sein Werk: Eine Theke aus einem alten VW T3 Bus. Neben einigen Aktiven der Wehr waren an dem Thekenbau auch Wallhäuser Unternehmer mit Materialspenden beteiligt. Jens Gellweiler und Mathias Beck schnitten mit Hilfe des Schlossereibetriebes Erik Weber das Herzstück aus dem alten VW T3 Bus für die Theke. Nach aufwendigen Schweißarbeiten in Eigenleistung wurde dann der „Rohling“ von der Lackiererei Letter in einem strahlenden „Feuerwehr-Rot“ in Szene gesetzt. Nachdem der Bus fertig lackiert im Feuerwehrgerätehaus stand, konnte der feuerwehreigene Schreiner Johannes Grünewald, welcher bei der Firma Mädler in Wallhausen tätig ist, mit dem aufwendigen Innenausbau beginnen. Die Firma Mädler spendete das Holz für den Innenausbau.

Showübung der Jugendfeuerwehr

Natürlich durfte bei diesem Fest auch der Nachwuchs nicht fehlen. Die Jugendfeuerwehr des Stützpunktes, welche zurzeit 18 aktive Jugendliche zählt, hielt unter der Leitung des Jugendfeuerwehrwartes Christian Knichel und seiner beiden Stellvertreter Niklas Eckes und Peter Hugot eine spannende Showübung ab. Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren die Jugendlichen zum Festplatz, um dort vor den Augen zahlreicher Zuschauer einen realistisch gestalteten Löschangriff vorzuführen. Dies wurde selbstverständlich mit Bravur gemeistert.

Neben den offiziellen Programmpunkten bot die Feuerwehr Wallhausen über den ganzen Tag verteilt traditionelle Verpflegung und Blasmusik durch den Musikverein Wallhausen und die Gräfenbachmusikanten. Leckere Kuchen und frisch gebackene Waffeln rundeten das Essensangebot ab, sodass die Gäste bis in die späten Abendstunden in geselliger Runde beisammen sein konnten.

Die Stützpunktfeuerwehr Wallhausen und die Freunde der Feuerwehr Wallhausen bedanken sich bei allen Besuchern des Festes, sowie bei den großzügigen Kuchenspendern und freuen sich alle gesund und munter im Jahre 2020 zum nächsten Fest begrüßen zu dürfen.