Bad Kreuznach

Absolventen erhalten ihre Zeugnisse der HSA-Maßnahme des Jobcenters und der DAA

Kürzlich überreichte die Rektorin der Crucenia Realschule plus, Jutta Allebrand, den stolzen Teilnehmern der Maßnahme zur nachträglichen Erlangung der Berufsreife für arbeitssuchende Erwachsene ihre begehrten Zeugnisse.

Lesezeit: 1 Minuten
Bei der Zeugnisübergabe in der Crucenia Realschule plus freuten sich (von links) Jutta Allebrand, Rektorin der Crucenia Realschule plus, Nadine Emmrich, stellv. DAA-Kundenzentrumsleiterin des Standortes Bad Kreuznach, DAA-Dozentin Simone Dörr sowie die Absolventinnen und Absolventen Jens-Patrick Strack, Elaha Abbasi, Shervan Biro und Sabrina Klein.
Bei der Zeugnisübergabe in der Crucenia Realschule plus freuten sich (von links) Jutta Allebrand, Rektorin der Crucenia Realschule plus, Nadine Emmrich, stellv. DAA-Kundenzentrumsleiterin des Standortes Bad Kreuznach, DAA-Dozentin Simone Dörr sowie die Absolventinnen und Absolventen Jens-Patrick Strack, Elaha Abbasi, Shervan Biro und Sabrina Klein.
Foto: DAA

Dies ist ein großer Schritt in eine neue berufliche Zukunft. Das Jobcenter ist Initiator und Finanzier einer Kooperationsmaßnahme mit der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA), die im Rahmen eines Projektes zum personalisierten Unterricht allen Anwärtern eine maßgeschneiderte Prüfungsvorbereitung zukommen ließ. „Individuelle Einzelförderung bei der Vermittlung des Lernstoffes ist sehr wichtig und gehört unbedingt dazu“, erläutert Marcus Faulhaber, Leiter des DAA-Kundenzentrums Bad Kreuznach, das Geheimnis des 100-prozentigen Abschlusserfolgs.

„Auch die Zusammenarbeit mit der Crucenia Realschule plus war sehr positiv“, ergänzt die stellvertretende DAA-Kundenzentrumsleiterin Nadine Emmrich. Von den vier Teilnehmern der DAA-Maßnahme „Hauptschulabschluss für Nichtschüler“ haben alle durchweg mit guten Noten bestanden. Für die frischgebackenen Hauptschulabsolventen hat sich das fünfmonatige Büffeln absolut gelohnt. Endlich können sie lang gehegte berufliche Ziele in die Tat umsetzen, sei dies eine Tätigkeit als Sozialassistent, Altenpflegehelfer oder auch erst einmal den Realschulabschluss anzugehen. In jedem Fall aber bedeutet die bestandene Prüfung den Sprung in einen höherwertigen Job, mehr Lohn und größere Sicherheit für eine langfristige Beschäftigung.

Bei näheren Fragen zum kombinierten DAA-Lehrgang Hauptschule und berufsfachliche Qualifizierung in den Bereichen Hauswirtschaft, Pflege, Handel oder Logistik geben die Verantwortlichen gerne direkt Auskunft unter der Telefonnummer 0671 / 796 08 60 oder per E-Mail an marcus.faulhaber@daa.de oder nadine.emmrich@daa.de.