Archivierter Artikel vom 30.11.2021, 11:26 Uhr
Bad Kreuznach

88 Mitarbeitende erhalten das Goldene Kronenkreuz

25 Jahre im Dienst der Stiftung kreuznacher diakonie werden gewürdigt. 88 mal 25 – das macht insgesamt stolze 2200 Jahre für den Arbeitgeber Stiftung kreuznacher diakonie.

Sabine Herler aus der Plastischen Chirurgie des Diakonie Krankenhauses Bad Kreuznach ist eine der 88 Mitarbeitenden, die für ihre 25-jährige Tätigkeit bei der Stiftung kreuznacher diakonie das Goldene Kronenkreuz erhalten haben.
Sabine Herler aus der Plastischen Chirurgie des Diakonie Krankenhauses Bad Kreuznach ist eine der 88 Mitarbeitenden, die für ihre 25-jährige Tätigkeit bei der Stiftung kreuznacher diakonie das Goldene Kronenkreuz erhalten haben.
Foto: Kreuznacher Diakonie

Als Zeichen des Dankes und der Wertschätzung für ihr jeweils 25-jähriges Wirken werden jetzt 88 Mitarbeitende aus Krankenhäusern, Hospizen, Seniorenhilfe, dem Bereich Leben und Arbeiten für Menschen mit Behinderung, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie der Wohnungslosenhilfe gewürdigt. Eine davon ist Sabine Herler, die als Krankenschwester in der Abteilung Plastische Chirurgie am Diakonie Krankenhaus in Bad Kreuznach arbeitet: „Ich habe schon meine Ausbildung zur Krankenschwester hier gemacht, habe dann aber immer wieder auch in anderen Krankenhäusern gearbeitet. Eine Diakonisse begrüßte mich einmal mit den Worten: Die verlorene Tochter kommt zurück!“ Seit 1996 ist sie wieder in Bad Kreuznach und fühlt sich durch den abwechslungsreichen Job in ihrer Abteilung, der Plastischen Chirurgie, sehr wohl. “Gerade in der Zusammenarbeit mit Interplast erlebe ich, dass die Werte noch hochgehalten werden – wir geben den Menschen Zeit", meint Herler. Das ist ihr wichtig in einer Zeit, in der alles immer schnelllebiger werde.

Ursprünglich war geplant, dass die theologische Vorständin der Stiftung kreuznacher diakonie, Pfarrerin Sabine Richter, die Anstecknadeln mit dem Goldenen Kronenkreuz persönlich übergibt. Doch die stark steigenden Corona-Zahlen haben dem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Richter freut sich sehr darüber, dass die Goldenen Kronenkreuze, die sie im Namen der Diakonie Deutschland überreicht, auch einen besonderen Bezug zur Stiftung haben. Alle Kronenkreuze werden seit vielen Jahren in der Goldschmiede der Diakonie Werkstatt auf der Asbacher Hütte hergestellt. Diese Kreuze werden also bundesweit an Mitarbeitende diakonischer Einrichtungen verliehen.

In Rheinland-Pfalz bekommen folgende Mitarbeitende das Kronenkreuz: Barbara Braun, Suleika Eul, Susanne Görgen, Sabine Herler, Gertrud Herter, Diakonin Elke Keim, Ralf Keiper, Diakonin Elfi Komfort-Wulff, Brita KunzChristian Laiendecker, Monika Mintken, Ute Moxter, Christine Schaadt, Dr. med. Stefan Scholvien, Anna Sinovjev, alle Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach. Tanja Henn und Heidi Schäfer, beide Diakonie Krankenhaus Kirn sowie Irina Breckel und Emma Stroh, beide Hunsrück Klinik.

Aus den anderen Geschäftsbereichen werden geehrt: Christine Bauer, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Idar-Oberstein, Thorsten Bertram, Selcuk Cetin, beide Service Center des Stiftungsmanagements, Uwe Engel, Soziale Teilhabe Birkenfeld, Anja Eiserloh, Diakonie Sozialstation Bad Kreuznach, Klara Engelhardt, Soziale Teilhabe Bad Kreuznach, Christine Erlekam, Rehafachdienste Bad Kreuznach, Hildegard Ev, SPZ Simmern, Else Feick, Pia Friedrich, beide Soziale Teilhabe Meisenheim, Diakonin Heike Gatzke, Stiftungsmanagement, Referentin Strategieentwicklung, Cornelia George, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Niederwörresbach, Lilja Gert, Diakonie Werkstatt Bad Kreuznach, Alwina Giswain, Verpflegungsbetriebe, Rüdiger Grab, Fachschullehrer, Elena Haag, Seniorenhilfe Kirn, Dorothea Häfflinger, SPZ Bad Kreuznach, Anja Herchenroth, Diakonie Werkstatt Bad Sobernheim, Elke Hoffmann-Weiler, Soziale Teilhabe Rhaunen, Klaus-Dieter Holler, Sachbearbeiter Stiftungsmanagement, Claudia Horbelt, Arbeit und Qualifizierung Bad Kreuznach, Dirk Horberth, Diakonie Werkstatt Bad Kreuznach, Andreas Hüttner, Diakonie Werkstatt Bad Kreuznach, Marion Klasen, Service Center Neunkirchen, Diakon Mario Klein, Ältester der Diakonischen Gemeinschaft Paulinum, Ursula Klein, Armin Klein, beide Arbeit und Qualifizierung Bad Kreuznach, Wolfgang Kloos, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Rechtenbach, Ellen Knott, Kinder- Jugend- und Familienhilfe Niederwörresbach, Volker Krebs, Arbeit und Qualifizierung Bad Kreuznach, Ingeborg Laarz, SPZ Bad Kreuznach, Nina Lignowski, Seniorenhilfe Kirn, Sabine Lorek, Seniorenhilfe Bingen, Gabriele Maurer, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Rechtenbach, Rüdiger Möhler, Diakonie Werkstatt Kirn, Stephanie Meyer, Soziale Teilhabe Bad Kreuznach, Tanja Müller, Diakonie Werkstatt Bad Kreuznach, Marion Müller-Bolwin, Fachschullehrerin, Silvia Murschall, Andrea Raßweiler, Diakonie Werkstatt Meisenheim, Angelika Rieth, beide SPZ Bad Kreuznach, Ingo Rodrian, Arbeit und Qualifizierung Bad Kreuznach, Erik Schmidt, Diakonie Werkstatt Bad Kreuznach, Reinhold Helmut Berthold Schank, Diakonie Werkstatt Meisenheim, Gabriele Senske-Grunicke, Rehafachdienste Bad Kreuznach, Gisela Simon, Soziale Teilhabe Meisenheim, Bianca Spreitzer, QM-Beauftragte, Alexandra Imaculata Steckmeier, Diakonie Werkstatt Meisenheim, Ralf Stenzhorn, Diakonie Werkstatt Asbacher Hütte, Elisabeth Susenburger, Arbeit und Qualifizierung Bad Kreuznach, Valentina Tjurin, Seniorenhilfe Bad Kreuznach, Elke Töller, Rehafachdienste Bad Kreuznach, Petra Wahl, Soziale Teilhabe Bad Kreuznach, Inge Wolff, Sachbearbeiterin Stiftungsmanagement und Zdenka Hammel, Seniorenhilfe Simmern.

Im Saarland empfangen diese Mitarbeitenden das Kronenkreuz: Nicole Hein, Dirk Hinsberger, Claudia Königsmark, Aline Niesen, Roger Reitz, Heddi Walczyk, alle Fliedner Krankenhaus Neunkirchen, Gabriele Umlauf-Will, Heike Scheer und Renate Volz, alle Diakonie Klinikum Neunkirchen, Ute Seibert, Leiterin der Hospize in Saarbrücken und Neunkirchen, sowie Christine Bellem, Andrea Jacob, Brigitte Maddiona und Anisoara Ziermann, alle Seniorenhilfe.