Archivierter Artikel vom 03.09.2019, 20:15 Uhr
Plus
Berlin/Rheinland-Pfalz

Burgherren fürchten die Grundsteuerreform: Erhalt von Schlössern und Baudenkmälern könnte bald leiden

Die geplante Grundsteuerreform gefährdet das kulturelle Erbe der Burgen und Schlösser in Deutschland: Diese Befürchtung treibt zumindest den Verein Schlösser und Gärten um, in dem bundesweit die Betreiber und Besitzer von rund 340 baulichen Monumenten mit etwa 16 Millionen Besuchern pro Jahr vereinigt sind. Hintergrund der Sorge, die auch das Mittelrheintal mit seinen zahlreichen historischen Bauten trifft, ist die geplante Abschaffung des bisherigen Denkmalabschlags.

Lesezeit: 1 Minuten