Archivierter Artikel vom 22.11.2017, 19:24 Uhr

Zuwachs bei Berufsschulen

Bei den Berufsbildenden Schulen hat sich sowohl die Anzahl der Vollzeitschüler als auch die der Berufsschüler in einer dualen Berufsausbildung, die die Schule nur an einem oder zwei Tagen pro Woche besuchen, leicht erhöht. Im Vergleich zum Schuljahr 2016/2017 stiegen die Schülerzahlen der beiden Berufsbildenden Schulen in Montabaur und Westerburg um insgesamt 148 Schüler an. Dabei kamen die beiden Bildungseinrichtungen in Trägerschaft des Kreises fast gleich gut weg. In Montabaur gab es ein Plus von 75, in Westerburg eins von 73 Schülern. Im Bereich der Berufsbildenden Schulen,

wirkt aktuell die vermehrte Zuwanderung den seit Jahren rückläufigen Schülerzahlen entgegen, ist man sich in der Kreisverwaltung sicher. In die Fachschule im Keramischen Zentrum in Höhr-Grenzhausen gehen 90 Schüler. mm