Archivierter Artikel vom 18.05.2022, 15:33 Uhr

Zahlen und Fakten zum Sportkreis Westerwald

Nach Angaben des Sportbunds Rheinland (SBR) gehört der Sportkreis Westerwald zu den „großen Sportkreisen“ innerhalb seines Zuständigkeitsbereichs. Fast 62.000 Menschen seien in den circa 330 Sportvereinen aktiv, heißt es auf der Homepage des SBR. Dabei sei die Vereinslandschaft vielgestaltig.

Mehr als 40 Prozent der Vereine haben laut SBR-Statistik weniger als 100 Mitglieder, „aber es gibt auch vier Vereine, in denen mehr als 1000 Menschen ihre sportliche Heimat gefunden haben“. Eines der sportlichen Aushängeschilder innerhalb des Sportkreises ist der TTC Zugbrücke Grenzau, der seit vier Jahrzehnten in der Tischtennis-Bundesliga spielt, eine der jüngeren Erfolgsgeschichten schreibt der Verein „Steh Kopf!“ aus Westerburg, dessen Mannschaft Rhythmische Sportgymnastik auf Bundesliganiveau betreibt. Die drei größten Mitgliedsvereine des Sportkreises sind der TuS Hachenburg, der TV Rennerod und die Sportfreunde Höhr-Grenzhausen. Zum Stichtag 1. Januar 2021 waren 30,55 Prozent der Menschen im Westerwaldkreis Mitglied in einem der Vereine des Sportkreises. ros