Archivierter Artikel vom 05.04.2019, 18:21 Uhr

Zahlen bestätigen: Entwicklung im „Viva“ positiv

Dass sich die Verantwortlichen der Diskothek „Viva“ ins Zeug legen, um einen sauberen Betrieb zu liefern, beteuern sie im Gespräch mit unserer Zeitung mehrmals. Und auch der objektive Faktencheck zeigt, dass die Maßnahmen zu fruchten scheinen. Im Vergleich zur Vorgängerdiskothek haben sich die gemeldeten Straftaten dort um ein Drittel verringert.

2014 verzeichnete die Polizeiinspektion Bad Kreuznach 104 Straftaten (davon 56 Körperverletzungsdelikte) im „Space Park“, im „Viva“ im Vergleichsjahr 2018 nur 77 Straftaten (37 Körperverletzungen). „Die Zusammenarbeit hat sich verbessert, die Auflagen werden durchgehend eingehalten“, berichtet der Bad Kreuznacher Polizeiinspektionschef Christian Kirchner auf Anfrage. ri