Archivierter Artikel vom 07.05.2021, 15:50 Uhr
Plus

Wolfshotline ist geschaltet: 06306/911.199

Seit sechs Jahren gibt es in Rheinland-Pfalz einen Wolfsmanagementplan und ein Monitoring, das von Biologen und Forstexperten im pfälzischen Trippstadt geleitet wird. Ziel ist die möglichst schonende Eingliederung des Großkarnivoren in den Naturraum. In Rheinland-Pfalz sind bislang die Landkreise Altenkirchen, Westerwald, Neuwied, das Stadtgebiet Koblenz sowie das rechtsrheinische Gebiet des Landkreises Mayen-Koblenz sowie das Gebiet des Rhein-Lahn-Kreises nördlich der Ems als Wolfspräventionsgebiet ausgewiesen.

+ 3 weitere Artikel zum Thema