Archivierter Artikel vom 30.10.2018, 14:31 Uhr

Wofür die SGD Nord zuständig ist

Die SGD Nord ist als Obere Naturschutzbehörde für die Organisation und Finanzierung von Biotoppflege-maßnahmen verantwortlich. In Rheinland-Pfalz sind rund 20 Prozent der Landesfläche Natura 2000 und 2 Prozent der Landesfläche Naturschutzgebiete. Gut ein Viertel dieser Bereiche gehört zu den Offenlandbiotopen: Trockenrasen, Weiden, Mäh-, Feucht- und Nasswiesen.

Sie sind ein wichtiger Lebensraum für heimische, oft bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Um diese Vielfalt zu erhalten, arbeitet die SGD Nord eng mit sogenannten Biotopbetreuern zusammen. Als Biologen, Geografen oder Ingenieure der Landespflege bringen sie das notwendige Fachwissen mit, um Biotoppflegemaßnahmen umzusetzen.