Archivierter Artikel vom 11.04.2021, 17:33 Uhr

„Wir können nur mit der Natur arbeiten und schauen, was sie uns schenkt.“

Geologe Holger Wilke ist gespannt, ob der erste Test für ein dauerhaftes Wasservorkommen an der Bohrstelle spricht.