Archivierter Artikel vom 11.05.2017, 16:33 Uhr

Wie viele Schwerbehinderte sind arbeitslos?

Die Agenturen für Arbeit in Koblenz-Mayen, Neuwied und Montabaur betreuen insgesamt 1507 Schwerbehinderte, das sind 5,7 Prozent aller Arbeitsuchenden in den betreuten Städten und Kreisen. Als schwerbehindert gelten demnach Menschen, bei denen vom Versorgungsamt ein Grad der Behinderung von 50 oder mehr festgestellt wird – obwohl dieser Grad zunächst über die berufliche Leistungsfähigkeit natürlich nichts aussagt. Behindert ist ein Mensch im Sinne des Gesetzes, wenn seine körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit nicht nur vorübergehend wesentlich gemindert ist – wenn er dadurch Hilfen zum Beispiel für die Teilhabe am Arbeitsleben, benötigt.

Hilfen können im Übrigen aber auch Menschen mit einem geringen Grad der Behinderung bekommen, wenn sie einen Antrag auf Gleichstellung stellen.