Archivierter Artikel vom 25.05.2018, 16:14 Uhr

„Wie manche Aktiengesellschaften mit dem Personal umgehen, halte ich für asozial.“

Wolfgang Heinrich hat dafür kein Verständnis.

Wolfgang Heinrich hat dafür kein Verständnis