Archivierter Artikel vom 20.11.2018, 18:19 Uhr

Wie können finanzielle Risiken in der Landwirtschaft besser bewältigt werden?

Die Dürre und ihre Folgen beschäftigt Bauern aus dem gesamten Kreis. Der Kreisbauernverband Ahrweiler und die Volksbank RheinAhrEifel treffen sich in dieser Woche mit ihnen zu einer Vortragsreihe mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema „Finanziellen Risiken in der Landwirtschaft mit neuen Konzepten begegnen“. Mit gemischten Gefühlen blickt die Landwirtschaft des Kreises Ahrweiler auf das sich dem Ende neigende Kalenderjahr 2018 zurück.

Was Bauern und Winzer gleichermaßen feststellen müssen: Die Bedeutung externer Einflüsse wie der Witterungsverlauf, Tierseuchengeschehen oder politische Maßnahmen hat erneut zugenommen und das unternehmerische Risiko weiter erhöht. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Strategien und Absicherungen für landwirtschaftliche Unternehmen zukünftig benötigt werden, um weiterhin am zunehmend global ausgerichteten Markt bestehen zu können.