Archivierter Artikel vom 04.04.2021, 12:31 Uhr
Plus

Westhessen: 2885 Fahrer zu schnell unterwegs

Das Polizeipräsidium Westhessen beteiligte sich mit einer Vielzahl von Kontrollmaßnahmen, die neben Ordnungswidrigkeiten- und Strafanzeigen auch Untersagungen der Weiterfahrt, Sicherstellungen von Autoschlüsseln sowie Platzverweise zur Folge hatten. Bei den präsidiumsweit durchgeführten Kontrollen nahmen die Beamten insgesamt über 320 Fahrzeuge sowie die Personen am Steuer genauer in Augenschein. Beanstandungen waren bei 38 der Fahrzeuge festzustellen. Die Fahrzeugführer bzw. deren Fahrweise war jedoch noch deutlich häufiger zu beanstanden. Zwei Autofahrer hatten keinen Führerschein, einer steht unter dem Verdacht, unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren zu sein. Der Großteil der Verstöße bezog sich jedoch auf das Tempo, mit dem sie auf den Straßen unterwegs waren. Bei Geschwindigkeitskontrollen wurden im Laufe des Tages an diversen Messstellen insgesamt 2885 Verstöße registriert.