Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 16:31 Uhr

Weitere Entwicklungen in der Branche

Hermann Hubing, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Bestattungskultur, beobachtet auch andere Entwicklungen in der Branche. So sei beispielsweise auffällig, dass die Tendenz zu anonymen Grabfeldern wieder abnehme.

Außerdem, so der Experte, seien immer mehr Themenbestattungen zu beobachten und gleichzeitig auch immer mehr Bestattungen ohne anschließende Grabpflege, weil Angehörige weiter weg wohnen und sich deshalb nicht kümmern können.