Archivierter Artikel vom 25.08.2020, 13:46 Uhr

Was sind Enterokokken?

„Intestinale Enterokokken sind Indikatoren für fäkale Verunreinigungen. Diese in der Regel harmlose Bakterien kommen im Darm von Mensch und Tier vor und gelangen beispielsweise mit fäkalbelastetem Abwasser in die Gewässer“, heißt es auf der Internetseite des Bundesministeriums für Umwelt und Naturschutz. „Intestinale Enterokokken können in der Umwelt länger überleben.

Dadurch kann ihr Nachweis ein Indiz für eine länger zurückliegende Verunreinigung sein. Hauptquellen für eine Verunreinigung durch Warmblütlerfäkalien sind Menschen, Nutztiere und Wasservögel.“