Archivierter Artikel vom 18.06.2020, 17:27 Uhr

Was ist die Deutsche Genbank Obst?

Die Deutsche Genbank Obst (DGO) ist ein dezentral organisiertes Netzwerk zum Erhalt alter Obstsorten. Sie besteht aus juristischen und natürlichen Personen, die sich zu einem Netzwerk

zusammengeschlossen haben und nach außen unter einem gemeinsamen Logo auftreten. Die Netzwerkpartner unterstützen sich dabei gegenseitig bei der Sortimentserhaltung und dem Sammlungsmanagement durch gemeinsame Schulungen und Weiterbildungen sowie eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit.

Mit der Einrichtung der Deutschen Genbank Obst setzt die Bundesrepublik Deutschland das nationale Fachprogramm zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen landwirtschaftlicher und gartenbaulicher Kulturpflanzen von 2002 um. Die Koordinierungsstelle der Deutschen Genbank Obst ist das Institut für Züchtungsforschung an gartenbaulichen Kulturen und Obst am Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Dresden-Pillnitz (Julius Kühn-Institut).

Innerhalb der DGO bestehen Genbanknetzwerke für die Obstarten Äpfel, Erdbeeren, Süß- und Sauerkirschen. Netzwerke für die Obstarten Pflaume, Beerenobst, Wildobst und Birnen sind in Planung.