Archivierter Artikel vom 11.09.2017, 17:14 Uhr

Was das Jod bewirken soll

Tritt bei einem Zwischenfall in einem Kernkraftwerk radioaktives Jod aus, kann dieses durch Einatmen vom Körper aufgenommen und in der Schilddrüse gespeichert werden. Das kann Schilddrüsenkrebs zur Folge haben. Die Einnahme von Jodtabletten „sättigt“ die Schilddrüsen. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Körper radioaktives Jod aufnimmt. Die Einnahme der Tabletten soll eine sogenannte Jodblockade auslösen. Sie muss im Notfall genau zu dem Zeitpunkt erfolgen, den die Behörden ansagen.

Weitere Informationen zur Einnahme von Jodtabletten, also Kaliumjodid, im Falle eines Atomunfalls gibt es im Internet unter www.jodblockade.de