Archivierter Artikel vom 18.05.2021, 21:23 Uhr

Wann sollte ich mir Hilfe suchen?

Wenn die Eltern bemerken, dass Verhaltensweisen des Kindes sich in den verschiedenen Lebensbereichen in einer unangemessenen Weise verändert haben, sollten sie sich externe Hilfe suchen (Kinderarzt, Beratungsstelle, Kinderpsychologe Logopäde, Ergotherapeut). Spätestens, wenn die klare Struktur in der Familie nicht mehr gegeben ist, kann es hilfreich sein, sich zu einem klärenden Gespräch in der Beratungsstelle anzumelden, um den weiteren Verlauf und die gegebene Situation des Kindes in den Blick zu nehmen. Die Integrierte Familienorientierte Beratungsstelle der Diakonie bietet in Zeiten der Pandemie niedrigschwellige Beratung in unterschiedlichen Formaten an (persönliche Beratung nach Vereinbarung, telefonische Beratung, Videoberatung, „Walk and Talk“).

Infos unter: 02681/3961