Archivierter Artikel vom 03.04.2017, 18:54 Uhr

Wahlanalysen: Probleme

Bei Bundes- oder Landtagswahlen gibt es sogenannte Nachwahlbefragungen. Forscher erkundigen sich vor ausgewählten Wahllokalen nach der Entscheidung und dem früheren Wahlverhalten von Bürgern. Darauf basieren auch die sogenannten „Wählerstromanalysen“, die über Wanderungen zwischen Parteien Aufschluss geben.

Bei der Landratswahl gibt es solche Daten nicht. Deshalb muss hier mit statistischen Auffälligkeiten argumentiert werden. zca