Archivierter Artikel vom 03.03.2021, 14:54 Uhr

Vor fast exakt einem Jahr: KSK hatte den ersten Covid-19-Fall

Vor fast genau einem Jahr, am 16. März 2020, meldete die Kreissparkasse Birkenfeld den allerersten Corona-Fall im Landkreis Birkenfeld. Eine Mitarbeiterin aus der Verbandsgemeinde Baumholder war mit drei Freundinnen aus dem Kreis Kusel aus dem Skiurlaub in Ischgl/Tirol zurückgekehrt und hatte das Sars-CoV-2-Virus im Gepäck.

Die junge Frau wurde. ebenso wie alle Kontaktpersonen, darunter auch Kollegen im KSK-Kundencenter in Nahbollenbach – in häusliche Quarantäne geschickt. Sie hatte nur geringe Symptome und konnte nach 14 Tagen die Arbeit wieder aufnehmen. Nicht nur für die KSK war ihr Fall das Startsignal für umfassende Sicherheitsvorkehrungen gegen eine Weitergabe des Virus. Seither gab es laut KSK-Direktor Thomas Späth zwölf positive Fälle in der Regionalbank – allesamt ohne schwere Verläufe, aber immer einhergehend mit häuslicher Absonderung. sc