Archivierter Artikel vom 26.04.2021, 16:55 Uhr
Plus

Vor 160 Jahren: Dörnberger „Felsenweihe“

Ein besonderes Ereignis für die Einwohner von Dörnberg war die Namensgebung der „Marienhöhe“, die der Lehrer Johannes Dobra zuvor mit seinen Schulkindern zu einer Begegnungsstätte für Jung und Alt gestaltet hatte. Über den Verlauf der Felsenweihe vom 29. Mai 1861 in Anwesenheit des Schaumburger Standesherrn, Erzherzog Stephan, und seiner königlichen Stiefschwester Marie berichtet Dobras Nachfolger Carl Ebertshäuser ausführlich in der Schulchronik: