Archivierter Artikel vom 27.09.2020, 18:56 Uhr

Vom Kirchener Molzberg über Dortmund nach Almelo

In seiner Jugendzeit war Marco Rente der Torjäger vom Dienst. Egal, ob beim VfL Kirchen oder später bei der SG 06 Betzdorf – der gebürtige Siegener erzielte Treffer am laufenden Band. Das weckte das Interesse anderer Vereine aus dem Umland.

Nach dem Gewinn der Rheinlandmeisterschaft mit der Betzdorfer C-Jugend in der Saison 2011/12 wechselte Rente zu den Sportfreunden Siegen, von wo aus der Weg nach Erndtebrück ein kurzer war. Nach einem Jahr beim TuS unterbreitete der BVB dem heute 23-Jährigen ein Angebot. Für die Borussia lief Rente in zwei Jahren 46 Mal in der Regionalliga auf. Inzwischen sind Tore durch Marco Rente selten geworden. Der einstige Stürmer wurde zum Defensivmann umfunktioniert. rwe