Archivierter Artikel vom 12.04.2018, 18:12 Uhr

Voll im Trend: Wearables

Wearables sind körpernah tragbare, vernetzte elektronische Geräte, mit denen Gesundheitsdaten des menschlichen Körpers erhoben, gespeichert und ausgewertet werden können. Dazu gehören Fitnessarmbänder und Smartwatches, Schrittzähler, Pulsmesser, Brustbänder, die Herzfrequenz oder Blutdruck messen, oder smarte Kopfhörer. Zur neuesten Generation gehören auch smarte Kleidung und Schuhe, die Vital- und Bewegungsdaten analysieren oder durch Berühren oder Tippen das Annehmen von Telefonaten erlauben.

Manche Armbänder erinnern durch leises Rauschen daran, dass man zu wenig getrunken hat, oder mahnen durch vorwurfsvolles Brummen, die Treppe zu nehmen. Allen gemeinsam ist eine Vernetzung mit einem Datenspeicher, der meist in einer Cloud des Anbieters liegt.