Villa Musica öffnet die Pforten von Schloss Engers an Fronleichnam für zwei Konzerte

Auch die Villa Musica kann die Pforten von Schloss Engers wieder für das Publikum öffnen. Am Donnerstag, 3. Juni, dem Fronleichnamstag, finden die ersten Konzerte in Schloss Engers nach dem langen Lockdown um 17 und 19 Uhr statt. Alexander Hülshoff, der Künstlerische Direktor der Stiftung, spielt mit dem jungen Geiger Natan Tishin und einem Klavierstipendiaten Robert Schumanns erstes Klaviertrio Opus 63. „Keine Musik passt besser an den Rhein als Schumann“, sagt Alexander Hülshoff. „Mit seinen romantischen, zu Herzen gehenden Klängen feiern wir den Wiedereinstieg ins Konzertleben nach sieben Monaten Lockdown – ein befreiendes Gefühl.“ Weitere Programmpunkte sind die erste Violinsonate von Ludwig van Beethoven (D-Dur, op. 12 Nr. 1) und das Duo für Violine und Cello von Zoltán Kodály.

Villa Musica öffnet die Pforten von Schloss Engers an Fronleichnam für zwei Konzerte
Foto: Herbert Piel / P!ELmedia

Die beiden Konzerte sind Teil der Reihe „Burgenklassik“, mitgetragen und präsentiert von den „Freunden der Villa Musica“. Musiziert wird selbstverständlich auf Abstand. Auch das Publikum sitzt mit Abstand und Mund-Nase-Schutz, wobei der Impfpass beziehungsweise ein aktueller Corona-Test mitzubringen sind. „Wir werden alle Vorkehrungen treffen, damit sich unser Publikum in sicherem Abstand wohlfühlt“, sagt Hülshoff.

Tickets und die Konzertbroschüre gibt es im Villa Musica Ticketcenter, Tel. 06131/925 18 00, in Schloss Engers, Telefon 02622/926 41 17, im Internet unter www.villamusica.de oder per E-Mail an info@villamusica.de.

Archivierter Artikel vom 29.05.2021, 11:15 Uhr