Archivierter Artikel vom 02.05.2019, 17:17 Uhr

VG hat insgesamt 2000 Schnelltests geordert

Insgesamt 2000 Drogenschnelltests hat die Verbandsgemeinde Asbach nach Ausschreibung bei den örtlichen Apotheken geordert. Neben den mit dem Infobrief versandten Teststreifen liegen weitere im Foyer des Rathauses bereit, so Bürgermeister Michael Christ. „Bei der Bestellung haben wir erfahren, dass es eine ähnliche Aktion schon mal seitens der Stadt Köln gab“, berichtet er.

Die Teststreifen funktionieren nach dem selben Prinzip wie ein Schwangerschaftstest. Sie werden in ein Gefäß mit Urin getaucht, und nach fünf Sekunden soll laut Herstellerangaben das Ergebnis ablesbar sein. mif